Montag, 11. Dezember 2017

Julafton hemma (Rona Cole) [Q]

Huhu!

Auch heute gibt es einen weihnachtlichen Quickie und zwar Rona Coles Kurzgeschichte "Julafton hemma". Diese umfasst 50 Seiten, wird frei publiziert und gehört zu Ronas Buch "Fairy-Tale". Man muss dieses Buch gelesen haben, um die Geschichte zu verstehen. In der eBook-Version von "Fairy-Tale" wurden die beiden  Kapitel ergänzt, aber wenn ihr das Buch schon vorher gelesen habt, müsst ihr sie eben zusätzlich kaufen.




Beschreibung:

Phil und Per verbringen Weihnachten in Europa, aber obwohl der Weihnachtsabend wunderschön ist, holt sie die Realität bald wieder ein. Zurück in New York, müssen sie ihre Liebe weiter verborgen halten und können nicht viel Zeit miteinander verbringen. Während Phil damit kämpft, auf Per zu warten, beginnt dieser, sein Leben langsam in Frage zu stellen.

Meine Meinung:

Ich finde diese kurze Episode mit den beiden einfach so süß und irgendwie auch so traurig. Es wird einfach deutlich, dass sie beide mit ihrer Situation nicht so ganz zufrieden sind und gerade Phil eben darunter leidet, dass er immernoch auf Per wartet und oft alleine ist.
Die Geschichte ist aber auch irgendwie sehr romantisch. Gerade die Kulisse passt da eben auch noch perfekt dazu. Es unterstreicht einfach, wie sie zu einander halten, egal, wie blöd die Situation gerade ist. Aber man kann eben auch gut erkennen, dass man einen Neuanfang will, dass man die Situation ändern will.
Obwohl die Geschichte sehr kurz ist, lohnt sie sich meiner Meinung nach total, gerade, wenn man Fan dieser Geschichte ist. Ich mag die tiefsinnigen Gespräche und es gibt sogar schöne Sexszenen.
Das einzige, dass vielleicht ein bisschen gestört hat: Das Schwedisch hätte ich gerne übersetzt gehabt, ich musste nämlich alles googlen und das stoppt den Lesefluss dann natürlich total.
Ach ja und dann spielt die Geschichte natürlich um Weihnachten und Silvester und wird deswegen auch erst jetzt rezensiert. Ich finde, diese weihnachtliche Stimmung passt 1. perfekt zur Geschichte und kommt 2. auch super rüber, so dass man richtig in Stimmung kommt. Also echt klasse!

Altersbeschränkung/Zielgruppe:

Ich finde, die Geschichte ist ein absolutes Muss, wenn man Fair-Tale gelesen und geliebt hat und rundet das Buch super ab. Außerdem bringt sie einen schon schön in Weihnachtsstimmung, ich habe es verschlungen.

Am Anfang dachte ich, der Adventskalender tötet mich, aber langsam füllt er sich eigentlich ganz gut. Super, oder?
Jules :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen