Freitag, 22. Dezember 2017

Santas Wunsch (Kay Monroe) [Q]

Titel: Santas Wunsch
Autor: Kay Monroe
Verlag: frei publiziert
Seitenzahl: 58 Seiten
Beschreibung: Um David näher zu kommen, gibt sich Merly die Blöße, als Weihnachtself im Kaufhauf zu jobben. Doch als er seinem "Santa" endlich ganz nahe scheint, interessiert dieser sich absolut nicht für Merly - sondern für ein Mädchen.

Meine Meinung:

Also sorry, aber die Geschichte ging für mich leider gar nicht!
Es war mir einfach in allen Punkten viel zu übertrieben. Sei es, dass man zwanghaft lustig sein wollte und seinen eigenen Stil dann mit künstlichen Witzen versaut hat oder sei es, weil in dem Buch einfach auch sonst alles zu viel ist: zu unrealistische Missverständnisse, zu übertriebene Reaktionen der Protagonisten (man hat das Gefühl, man hat es mit pubertierenden Teenager-Mädchen zu tun), zu einfache Lösungen für typische GZSZ-Intrigen, zu viel Drama… ich könnte die Liste vermutlich noch weiterführen, aber ich lasse es jetzt.
Ich kann die Geschichte deshalb leider gar nicht empfehlen, auch wenn ich mir sicher bin, irgendjemand wird auch all dieses übertriebene Getue total super und romantisch finden. Für mich ist das eher ein klarer Fall von: Kann man lesen, muss man aber nicht. Und da hilft auch nicht, dass der Stil an sich noch ganz in Ordnung ist, weil auch der durch dieses ganze gekünstelte Zeug letztlich ruiniert wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen