Samstag, 9. Dezember 2017

Winterkuss (Heidi Cullinan)

Titel: Winterkuss
Autor: Heidi Cullinan
Verlag: Cursed Verlag
Seitenzahl: 195 Seiten
Beschreibung: Frankie ist wahrlich ein Pechvogel. Mitten im größten Schneesturm, bleibt er in der Pampa stecken und hat die Wahl, entweder zu erfrieren oder sich mit drei bärigen Männern eine kleine Holzhütte zu teilen. Er wählt letzteres und sieht sich daraufhin mit Marcus konfrontiert, der ihn absolut nicht zu mögen scheint - und ihn das auch voll spüren lässt.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir schon sehr gut gefallen.
Vielleicht ist es eine sehr lahme Storyidee, wenn vier schwule Männer ganz zufällig zusammen in er Hütte eingeschneit sind, aber zumindest ist es gut erklärt und dann kann man da auch darüber hinweg sehen – zumindest mit etwa guten Willen.
Zumal das fröhliche Hüttenmiteinander eigentlich ganz schön geschildert wird. Es passiert eigentlich gar nicht so viel in der Zeit, aber dennoch macht es Spaß, es zu lesen. Und es ist auch schön, wie sich die beiden Männer nur langsam näher kommen, man aber dennoch erkennt, dass da eigentlich die Funken fliegen.
Ein wenig geht das Buch auch auf das Thema ein, wie oft ein Mann einfach nicht als Mann dargestellt wird, nur weil er sich zu weibisch-tuntig verhält. Ehrlich gesagt mag ich die Art, wie das Thema behandelt wird, sehr gerne. So intensiv habe ich bisher noch nie etwas dazu gelesen und was ich da zu lesen bekomme, hat mir gefallen. Es zeigt nämlich die Sicht, ganz außerhalb des Klischeedenkens und vor allem stellt es eben klar, was schon lange mal klargestellt gehört: tuntig oder nicht, ein Mann ist ein Mann. Und es muss auch nicht, nur weil ein Prota weibisch wirkt, immer alles so mit Klischees überzogen und völlig übertrieben sein – es reicht genau so, wie es in dem Buch hier dargestellt ist – und damit ist es vermutlich sehr viel realistischer.
Es hat mir sehr gut gefallen.
Weihnachten kommt zwar nur ein kleinerer Anteil an dem Buch zu, aber dafür sorgt der Schneesturm für Weihanchtsfeeling und Kuschelstimmung. Echt lesenswert um diese Zeit rum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen